Pfarramt Kirchdorf Tirol

Aktuelles
Gottesdienstordnung
Evangelium vom Tag
Kirchdorf
Erpfendorf
Pfarrleben
Standesfälle
Kinderseite
Bildergalerie
Downloadbereich
Links
Schreiben Sie uns
Anmeldung





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Wer ist online
Aktuell 1 Gast online
Besucher
Gesamt 100462
Heute 479
Woche 848
Monat 1648
Jahr 11472

Impressionen

Bilder

Nachrichten

Kurzmeldung

 
 

Lostage Oktober

„Im Oktober Frost und Wind, da werden Januar und Feber gelind."

„Im Oktober der Nebel viel, deutet im Winter auf Schneeflockenspiel."

„So wie im Oktober die Regen hausen, so im Dezember die Stürme brausen."

9.10.: Regnet's an St. Dionys, so regnet's den ganzen Winter g‘wiß.

16.10.: Wenn Gallus kommt hau ab den Kohl, er schmeckt im Winter trefflich wohl.

18.10.: Ist St. Lukas mild und warm, kommt ein Winter, dass Gott erbarm.

21.10.: An Ursula muss das Kraut herein, sonst schneien Simon und Judas (28.10.) hinein.

26.10.: Warmer Gilbhart bringt fürwahr, stets einen kalten Januar.

31.10.: St. Wolfgang im Regen, verspricht ein Jahr voll Segen.

 
 
 
 
 
 

 

 

 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 
 
Aktuelles
Pfarrwallfahrt PDF Drucken E-Mail

Pfarrwallfahrt nach Neuburg an der Donau

 

Am Donnerstag, den 18. Oktober machten wir wieder eine Pfarrwallfahrt. Diesmal ging es nach Neuburg an der Donau, in die Heimat unseres Herrn Pfarrer Georg Gerstmayr. Wir – 30 Personen -  fuhren um 8.00 Uhr von Kirchdorf los. Um ca. 11Uhr kamen wir in Neuburg an und feierten dort, in Gnadenfeld - einer kleinen Marienkirche, die hl. 22p1030781.jpg Messe. Die dortige Mesnerin hatte schon alles für die hl. Messe vorbereitet. Sie war sehr erfreut, da sie unseren Pfarrer und seine  Familie schon von Jugend an kennt.

Anschließend nahmen wir beim Neuwirt, einem sehr gemütlichen bayrischen Gasthaus, unser Mittagessen ein. Danach besuchten wir das Grab unserer vor zwei Jahren verstorbenen Pfarrmutter Klara. Dort beteten wir für sie und unsere Verstorbenen. Wir besichtigten auch die Hofkirche, in der unser Herr Pfarrer vor 26 Jahren seine Primizmesse gefeiert hatte.

In einem netten Café in der Altstadt von Neuburg stärkten wir uns noch mit Kaffe und Kuchen für die anschließende Heimfahrt.

Unseren Dank, unsere  Anliegen und Sorgen konnten wir auch beim gemeinsamen Rosenkranzgebet bei der Hin- und Rückfahrt der Gottesmutter anvertrauen.

Um ca. 20 Uhr kamen wir wieder - geistig und kulinarisch gestärkt – zu Hause an. Unser Herr Pfarrer bedankte sich noch bei uns allen fürs Mitfahren und Mitbeten.

Es war eine wunderschöne Wallfahrt bei schönstem Herbstwetter.

 

weiter zu den Fotos...

 

Geschrieben von Markus ( Montag, 29. Oktober 2018 )   
Letzte Aktualisierung ( Montag, 29. Oktober 2018 )
 
< zurück   weiter >