Pfarramt Kirchdorf Tirol

Aktuelles
Gottesdienstordnung
Evangelium vom Tag
Kirchdorf
Erpfendorf
Pfarrleben
Standesfälle
Kinderseite
Bildergalerie
Downloadbereich
Links
Schreiben Sie uns
Radio Vatikan

"Treffpunkt Weltkirche"
Das Nachrichtenjournal von Radio Vatikan

Anmeldung





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Wer ist online
Aktuell 1 Gast online
Besucher
Gesamt 87652
Heute 207
Woche 841
Monat 1993
Jahr 10996

Impressionen

Bild 14

Kurzmeldung

 
 

Lostage Februar

2.2.:     Wenn`s zu Lichtmeß stürmt und schneit, ist das Frühjahr nicht mehr weit.

            Ist`s an Lichtmeß hell und rein, wird ein langer Winter sein.

3.2.:     St. Blas und Urban ohne Regen, folgt ein guter Erntesegen.

22.2.:   Wie`s Petrus und Matthias (24.2.) macht, so bleibt`s noch vierzig Nacht.

28.2.:   Ist Romanus hell und klar, deutet`s an ein gutes Jahr.

 
 
 
 
 
 

 

 

 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 
 
Wir laden ein:
TagDatumZeitTerminOrt
Freitag 01.03.2019 19:00 Herz-Jesu-Freitag mit Nachtanbetung Kirchdorf 
Aschermittwoch 06.03.2019 19:00 hl. Messe mit Segnung und Auflegung der Asche Kirchdorf 
Donnerstag 07.03.2019 07:45 Schülergottesdienst Kirchdorf 
Freitag 08.03.2019 14:00 Kreuzwegandacht Kirchdorf 
Sonntag 10.03.2019 19:00 Kreuzwegandacht Erpfendorf 
Freitag 15.03.2019 14:00 Kreuzwegandacht Kirchdorf 
Samstag 16.03.2019 19:00 hl. Messe, anschl. Fastensuppe Kirchdorf 
Sonntag 17.03.2019 08:30 hl. Messe, anschl. Fastensuppe Kirchdorf 
Sonntag 17.03.2019 10:00 hl. Messe, anschl. Fastensuppe Erpfendorf 
Sonntag 17.03.2019 19:00 Kreuzwegandacht Erpfendorf 
Freitag 05.04.2019 19:00 Herz-Jesu-Freitag mit Nachtanbetung Kirchdorf 
Palmsonntag 14.04.2019 08:30 Hochfest mit Palmenweihe Kirchdorf 
Palmsonntag 14.04.2019 10:00 Hochfest mit Palmenweihe Erpfendorf 


Aktuelles
Allerheiligen / Allerseelen PDF Drucken E-Mail

 Allerheiligen

 

Heilige gibt es zu allen Zeiten, in allen Völkern und Schichten. Sie machen uns Mut, an Gott zu glauben und ihn zu loben. Sie sind Menschen, die ihr Ziel bei Gott bereits erreicht haben. Sie sind uns nahe, weil sie um unsere Schwierigkeiten und Sorgen wissen. Sie sind Gott nahe, weil sie sich in ihrem Leben `trotz allem´ immer wieder auf ihn hin ausgerichtet haben.

 

Allerseelen

 

Unseren eigenen Tod müssen wir sterben. Mit dem Tod der anderen müssen wir leben. Deshalb beten wir im Angesicht von Sterben und Tod. Wir danken Gott für das Leben unserer Verstorbenen und beten für sie. Im Glauben vereint, hoffen wir auf Vollendung.

 

  1adsc02656.jpg 1adsc02647.jpg

1adsc02659.jpg1adsc02664.jpg
Geschrieben von Markus ( Dienstag, 07. November 2017 )   
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 07. November 2017 )
 
< zurück   weiter >