Pfarramt Kirchdorf Tirol

Aktuelles
Gottesdienstordnung
Evangelium vom Tag
Kirchdorf
Erpfendorf
Pfarrleben
Standesfälle
Kinderseite
Bildergalerie
Downloadbereich
Links
Schreiben Sie uns
Radio Vatikan

"Treffpunkt Weltkirche"
Das Nachrichtenjournal von Radio Vatikan

Anmeldung





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Wer ist online
Besucher
Gesamt 77280
Heute 42
Woche 322
Monat 1192
Jahr 12494

Impressionen

Fotos

Kurzmeldung

 
 
  

Lostage November

  • 2. 11.: Um Allerseelen kalt und klar, mach auf Weihnacht alles starr.
  • 11.11.: Sankt Martin Sonnenschein, tritt ein kalter Winter ein.
  • 19.11.: Es kündet St. Elisabeth, welch Winter vor uns steht.
  • 25.11: So wie der Tag zu Kathrein, so wird der nächste Jänner sein.
 
 
 
 
 
 

 

 

 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 
 
Wir laden ein:
TagDatumZeitTerminOrt
Freitag 01.12.2017 19:00 Herz-Jesu-Freitag Kirchdorf 
Samstag 02.12.2017 19:00 Gottesdienst mit Adventkranzweihe Kirchdorf 
Sonntag 03.12.2017 08:30 Gottesdienst mit Adventkranzweihe Kirchdorf 
Sonntag 03.12.2017 10:00 Gottesdienst mit Adventkranzweihe Erpfendorf 


Aktuelles

„Trauer braucht Raum und Zeit“ – ein Vortrag des Katholischen Bildungswerks 

 

„Was war das für eine Kerze am Straßenrand?“, fragt der kleine Junge im Auto, als sie daran vorbeigefahren sind. „Da ist jemand gestorben.“, antwortet Opa. Der kleine Junge beginnt zu weinen. „Du musst nicht weinen,“ sagt der Opa, „den Verstorbenen haben wir ja nicht gekannt.“

 

Die Beziehung bestimmt die Trauer und ihre Stärke. „Der Preis der Liebe ist der Schmerz in der Trauer“, so Edith Trentini, eine Hospiz- und Trauerbegleiterin aus Zell am See, die am Dienstag, den 14. November 2017 in einem Vortrag des Katholischen Bildungswerkes im Pfarrheim in Kirchdorf/T. einen sehr persönlichen und interessanten Einblick in ihr Arbeitsleben gab.

 

Mithilfe ihrer Zitate soll den Fragen nachgegangen werden: Welche Zeit ist zum Trauern angemessen? Wieviel und wo soll der Trauer Raum geschenkt werden? Warum ist für Kinder das Abschiednehmen so wichtig?

Geschrieben von Thomas ( Freitag, 17. November 2017 )   
weiter …
 

 Allerheiligen

 

Heilige gibt es zu allen Zeiten, in allen Völkern und Schichten. Sie machen uns Mut, an Gott zu glauben und ihn zu loben. Sie sind Menschen, die ihr Ziel bei Gott bereits erreicht haben. Sie sind uns nahe, weil sie um unsere Schwierigkeiten und Sorgen wissen. Sie sind Gott nahe, weil sie sich in ihrem Leben `trotz allem´ immer wieder auf ihn hin ausgerichtet haben.

 

Allerseelen

 

Unseren eigenen Tod müssen wir sterben. Mit dem Tod der anderen müssen wir leben. Deshalb beten wir im Angesicht von Sterben und Tod. Wir danken Gott für das Leben unserer Verstorbenen und beten für sie. Im Glauben vereint, hoffen wir auf Vollendung.

 

  1adsc02656.jpg 1adsc02647.jpg

Geschrieben von Markus ( Dienstag, 07. November 2017 )   
weiter …
 

20. Ehepaare feierten ihr Ehejubiläum

 

Am 22. Oktober 2017 feierten in unserer Pfarre 20 Ehepaare ihren 25ig, 40ig, 50ig oder 60igsten Hochzeitstag.

Organisiert und eingeladen wurden die Paare vom Ausschuß Ehe und Familie. Eine schöne 8adsc02621.jpg Glückwunschkarte, gebastelte Anstecker, sowie eine sehr schöne Erinnerungskerze wurde den Jubelpaaren überreicht. Die hl. Messe zelebrierte unser Herr Pfarrer Gerstmayr, welche vom Familienchor feierlich umrahmt wurde.

Nach dem Gottesdienst wurden noch Gruppenfotos in der Kirche gemacht. Trotz Regen wurde die Agape vor der Kirche von allen Gottesdienstbesuchern gut angenommen und bei reger Unterhaltung klang das schöne Fest aus.

weiter ...

 

Geschrieben von Markus ( Sonntag, 22. Oktober 2017 )   
 

Erntedank in Kirchdorf

 

Dieses Jahr wurde das Erntedank-Fest wieder sehr festlich gefeiert. Nach der Segnung der Erntdankkrone am Feuerwehrplatz führte der festliche Zug, allen voran die Musikkapelle Kirchdorf/Erpfendorf, die Vereinsformationen, den Jungbauern mit der schönen Erntekrone, unser 8adsc02189.jpg Pfarrer Georg Gerstmayr mit den Ministranten, die Schüler mit den Lehrpersonen und den zahlreichen Gläubigen in die Pfarrkirche.

Heuer wurde im Anschluss an den Gottesdienst am neuen Pavillonplatz unser Pfarrer und Alt-Bürgermeister Ernst Schwaiger von der Gemeinde für ihre langjährigen Dienste geehrt.

Pfarrer Dipl.-Ing. Mag. Georg Gerstmayr erhielt das Ehrenzeichen in Gold und Ernst Schwaiger wurde zum Ehrenbürger der Gemeinde ernannt. In einem sehr feierlichen Akt wurde den beiden Geehrten gedankt, gelobt und auch über so manche lustige Begebenheit gelacht! Sehr viele Kirchdorfer und Erpfendorfer wohnten dieser Feier bei und würdigten so ihren Respekt.

Wir gratulieren beiden für die Auszeichnungen!

 

weiter zu den Fotos...

 

Geschrieben von Markus ( Sonntag, 01. Oktober 2017 )   
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 5 von 304